Extratour Tauch- und Kulturreisen GmbH

Telefon: +49-551-42664

Extratour Tauchreisen ist Mitglied
des ADTO

TauchsafariTurnplänePreiseAnreise / Karte Galerie
» Indonesien » Tauchsafari » S/Y Indo Siren

Schiff

Die S/Y Indo Siren ist das neuste Schiff in der Segelschiffflotte von Worldwide Dive and Sail. Es fährt erst seit April 2011. Das Schiff wurde auf Sulawesi nach traditionell indonesischem Pinisi -Stil in Handarbeit aus Eisenholz und Teakholz erbaut, ist genau auf die Bedürfnisse eines Tauchers zugeschnitten und bietet allen möglichen Luxus, insbesondere für Unterwasser-Fotografen und Videofilmer.
An Bord gibt es einen Massageservice sowie eine kleine Bord-Boutique. Ein Wäscheservice ist ebenfalls vorhanden.

Ausstattung und Kabinen

Die Indo Siren bietet mit 8 geräumigen, klimatisierten Kabinen insgesamt 16 Gästen ausreichend Platz.

Jede Kabine verfügt über ein individuell regulierbare Klimaanlage, eigenen PC, sowie Audio-Visual-Entertainment-System, ein angeschlossenes Bad mit Warmwasserduschen, Bademänteln, Haartrockner und Handtücher. 3 Kabinen haben Doppelbetten, 5 Kabinen 2 Einzelbetten.

Der Zweimaster erreicht mit seinen insgesamt 7 Segeln und den Motoren eine Maximale Geschwindigkeit von 9 Knoten. Zum Entspannen lädt ein großzügig angelegtes Deck ein, sowie ein klimatisierter Salon mit einer Cocktail Bar und einem 42-Zoll Flachbildschirm und einem daran anschließenden, überdachten Außenbereich. Das große Tauchdeck bietet viel Ablagefläche für das Equipment und Kameras.

Der Computer an Bord verfügt speziell für Unterwasser-Fotografen & Videofilmer über High-End-Spezifikationen und einige High-Definition-Flachbildschirme, die mit dem Netzwerk-Server im Salon verbunden sind.

Verpflegung

An Bord des Schiffes werden westliche und asiatische Gerichte zubereitet. Zusätzlich sind an Bord neben Kaffee, Wasser und Tee auch Säfte, Softdrinks und lokales Bier im Reisepreis enthalten. Weine und andere alkoholische Getränke sind gegen Aufpreis erhältlich.

Routenverlauf

Die /SY Indo Siren fährt je nach Saison in unterschiedlichen Gewässern Indonesiens.
Von November bis April fährt sie vorwiegend in Gebiet von West Papua/Raja Ampat. Von April bis Oktober steht der Komodo Nationalpark auf dem Tourplan. Einige Sondertouren sind in den Übergangsmonaten geplant: im Oktober / November werden vereinzelt Touren von Flores nach Ambon, Flores nach Raja Ampat oder auch von Raja Ampat nach Ambon angeboten.

Die Gebiete um Raja Ampat zählen bekanntlich zu den artenreichsten Tauchgebieten der Welt. Die Korallen- und Fischvielfalt ist unübertroffen. Mantas sowie Wobbegongs sind häufig zu sehen. Aber auch die gesamte Palette an Makrolebewesen macht das Gebiet abwechslungsreich. Im Komodo Nationalpark sind Tauchplätze wie Cannibal Rock oder die Manta Alley in Taucherkreisen als Topplätze in Indonesien bekannt.

Tauchbetrieb

An Bord der SY Siren werden täglich bis zu 4 Tauchgängen angeboten. Die Tauchgänge werden in kleinen Gruppen bis max. 6 Tauchern von den schnellen Schlauchbooten durchgeführt.

An Bord kann man seinen Advanced Open Water als auch einen Nitroxkurs gegen Gebühr ablegen.

Sicherheit

Rettungsinseln, Rettungswesten, Rettungsringe, Feueralarm, Feuerlöscher, Erste Hilfe Ausrüstung, Sauerstoff, Notfall Long distance Radio, 2 Satellitentelefone, Autopilot, 2 Radar, 2 Tiefen Echolote, 3 GPS, SSB, 2VHF, 2 EPIRB

Spezial

Nitrox Tauchen ist für zertifizierte Taucher frei.

Tauchcomputer, Tauchlampen und Tauchausrüstung können gegen Aufpreis vor Ort gemietet werden. (Vorherige Anmeldung empfehlenswert.)

Technische Daten

  • Länge: 40 m
  • Breite: 9,7 m
  • Motor: 1 Nissan RH 10, 1 Mitsubishi 6D 22
  • Generator: 3
  • Wasseraufbereitung: 2 x 6.500 Liter Wasser / Tag
  • Flaschen: 12 l Aluminium / 15 l Aluminium auf Anfrage
  • Ventile: DIN & INT
  • Kompressor: 2, Nitroxmembrananlage
  • Strom: 110 & 220 Volt, europ. Stecker (2 runde Stifte)
  • 2 Beiboote
  • Einige Leihausrüstungen vorhanden
  • Sprache an Bord: Englisch

Zahlung vor Ort

Barzahlung in Euro und US Dollar möglich.

Es fallen je nach Gebiet Nationalparkgebühren an