Extratour Tauch- und Kulturreisen GmbH

Telefon: +49-551-42664

Extratour Tauchreisen ist Mitglied
des ADTO

TauchsafariTurnplänePreiseAnreise / Karte Galerie
» Indonesien » Tauchsafari » S/Y Samambaia

Schiff

Die Samambaia wurde im Jahr 2015 in der Tradition der hölzernen indonesischen Bugi Schoner gebaut. Sie bietet den maximal 14 Gästen viel Platz zum Entspannen sowie reichlich Stauraum. Komfort und Service stehen an erster Stelle. Die 16 köpfige Crew und europäische Cruise Manager kümmern sich um das Wohlergehen der Gäste. Das Schiff fährt verschieden Routen zu den besten Plätzen des indonesischen Archipels.

Ausstattung und Kabinen

Die 7 Kabinen für 14 Gäste sind unterteilt in 4 Doppelbettkabinen, 2 Kabinen mit 2 Einzelbetten sowie einer Masterkabine mit Doppelbett auf dem Hauptdeck. Jede Kabine verfügt über eine Klimaanlage sowie Bullaugen, die Frischluftzufuhr garantieren. Mit 13 qm (bzw. 15 qm Masterkabine) sind sie sehr geräumig. Alle Kabinen haben ein eigenes Bad mit DU/WC. Die Masterkabine am Achterdeck bietet aufgrund großer Fenster einen 180° Ausblick!
Der klimatisierte Salon hat eine geräumige Couch zum Entspannen. Ladestationen für Fotografen stehen zur Verfügung. Auf dem 70 qm großen Sonnendeck gibt es auch einige Schattenplätze. Gegen Gebühr wird Massage angeboten.

Verpflegung

Der Küchenchef verwöhnt mit internationalen Gerichten, wobei ebenso Wert auf lokale Spezialitäten gelegt wird. Zu jeder Mahlzeit wird frisch gebackenes Brot gereicht. Fisch und Meeresfrüchte werden aus nachhaltigen Quellen bezogen. Eine gute Weinauswahl (nicht im Preis eingeschlossen) rundet das Angebot ab.

Routenverlauf

Der Interessenfokus der meisten Gäste, ob mit Schnorchel oder Pressluftflasche ausgerüstet, liegt unter der Wasseroberfläche. Die Samambaia nutzt die Oberflächenpausen geschickt aus, so dass selbst Nichttaucher voll auf ihre Kosten kommen. Die überwältigende Unterwasservielfalt setzt sich in Indonesien auch an Land fort, sowohl in Flora & Fauna als auch kulturell. Auch dieser Aspekt wird von der Crew bedient. Keine Tour hat ein in den Einzelheiten festgelegtes Programm, sondern wird individuell auf die Bedürfnisse der Gäste ebenso wie auf äußere Faktoren angepasst.
Drei Tagestauchgänge und ein Tauchgang am Abend sind der Standard, Tauchzeiten unter einer Stunde die Ausnahme. Die Gruppengröße liegt bei höchstens fünf Tauchern. Für Schnorchler steht in der Regel auch immer ein Guide zur Verfügung.

Indonesien setzt sich aus 17,500 Inseln zusammen und liegt im Herzen des Coral Triangle. Hier findet sich die größte Biodiversität auf unserem Planeten.
Ob bunte intakte Korallenriffe, seltene Critter, Mantarochen oder Pygmäen-Seepferdchen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Das Rahmenprogramm setzt sich aus Spazierfahrten mit den Tauchbooten, Landgängen, Trekking und Zeit zum Entspannen an unberührten Traumstränden zusammen. Für die ganz Sportlichen stehen Wasserski und ein Wakeboard bereit.

Raja Ampat
50,000 qkm Inseln und Riffe, 580 Korallenarten, 1397 Fischarten sowie 23 endemische Arten machen dieses Paradies ganz im Osten Indonesiens zum Zentrum der maritimen Biodiversität. Ein absolutes Muss für jeden Taucher und Schnorchler.

Banda See
Die tiefste von Landmassen umgebene See zeichnet sich durch Grossfisch und eindrucksvolle Steilwände aus. Die beiden Schlangeninseln Gili Manuk und Gunung Api sind einzigartig. Die Gewürzinseln um Banda Neira runden den Mix mit historischer Würze ab.

Alor & Komodo
Bekannt sind diese beiden Regionen für starke Strömungen und somit Grossfisch. Taucherfahrung mit Strömung ist Voraussetzung. Begegnungen mit den Komodo- Waranen stehen natürlich im
Nationalpark Komodo immer auf dem Programm.

Tauchbetrieb

Die Turns der Samambaia dauern in der Regel 11 Nächte, getaucht wird bis zu 4 x am Tag.

Sicherheit

2 Rettungsinseln, 40 Rettungswesten, Signalfackeln, Sat.telefon, Eprib, Rauchmelder, Feuerlöscher, 2 x GPS, 2 x Radar, 2 x Echolot, VHF Funkgeräte

Spezial

Nitrox frei

Technische Daten

  • Länge: 40 m
  • Breite: 9 m
  • Motor: Yanmar Marine Turbo, 500 PS
  • Geschwindigkeit: 10 Knoten
  • Strom: 220 V, dt. Schukostecker
  • Flaschen: 40 x 12 l Aluminiumflaschen, 5 x 15 l Aluminiumflaschen
  • Ventile: INT und DIN
  • Beiboote: 2 Fiberglasboote

Zahlung vor Ort

Zusätzliche Ausgaben an Bord können entweder bar oder in naher Zukunft mit Kreditkarten (Visa, Mastercard + Gebühren 3%) bezahlt werden.